Reitlingstraße 38, 38126 Braunschweig - Mastbruchsiedlung
0162 8931847
hallo@fuchsbau-branschweig.de

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung wird von Kind zu Kind individuell gehandhabt und orientiert sich im groben Ablauf am sog. „Berliner Modell“. Ziel ist, dass das Kind sich bei mir wohlfühlt und die Eltern mit einem guten Gefühl gehen können.

1

KENNENLERNEN IM VORFELD

Noch bevor wir uns entscheiden, ob wir die Tagespflege eingehen, lernen wir uns zwanglos kennen. Dazu kommt ihr mit eurem Kind in meine Räumlichkeiten. Dann können wir gegenseitig unsere Fragen beantworten und uns beschnuppern. Scheint alles zu passen? Dann können wir uns schnell wieder treffen und die Verträge machen. Nun ist der Platz fest für euch reserviert.

2

NOCH VIEL ZEIT BIS ZUM START?

Je nachdem wie lange der eigentlich Startpunkt zur Betreung noch hin ist, biete ich an, 1x die Woche für zwei Stunden zum Spielen zu uns zu kommen. So kann euer Kind ganz entspannt unseren Fuchsbau und mich als Tagesmutter kennenlernen. Unabhängig davon könnt ihr natürlich auch an unserem Spielkreis teilnehmen.

3

DER SICHERE HAFEN

Der Tag ist gekommen und die Eingewöhnung startet. In der ersten Woche nehmt ihr euch jeden Tag 1-2 Stunden Zeit und seid zum Spielen bei uns. Du als Bezugsperson bekommst im Spielzimmer einen festen Platz zugewiesen auf dem du als „sicherer Hafen“ jederzeit für dein Kind sichtbar und griffbereit bist.

4

DIE ERSTE TRENNUNG

Auch in der zweiten Woche gehst du Montag definitiv nicht. Danach gucken wir, ob dein Kind bereits eine Bindung zu mir aufbauen konnte. Wenn ja, dann probieren wir die erste kleine Trennung, bei der du aber lediglich kurz den Raum verlässt.

5

SCHRITT FÜR SCHRITT ANS ZIEL

So bist du erst 10, dann 15, dann 30 Minuten weg, bis du irgendwann die 5 Stunden weg sein kannst, die du gebucht hast.

6

RÜCKSCHRITTE AKZEPTIEREN

Gelegentlich kommt es vor, dass ein Kind in der Eingewöhnungszeit krank wird. Die daraus entstehendenn Rückschritte müssen wir akzeptieren. 

WICHTIG

Damit die Eingewöhnung klappt, können ein paar Punkte beachtet werden:

IMMER VERABSCHIEDEN

Schleicht euch niemals weg. Wenn ihr euch liebevoll, aber kurz und bestimmt verabschiedet, weiß euer Kind, dass ihr wiederkommen werdet.

GENUG ZEIT EINPLANEN

Nehmt euch 4-6 Wochen Zeit für die Eingewöhnung. Eine Bindung entsteht nicht von heute auf morgen. Den zeitlichen Druck im Nacken spüren auch die Kinder.

BLEIB ERREICHBAR & VERTRAUE MIR

Mach dein Handy laut, ich werde dich anrufen, wenn dein Kind dich braucht. Da ich selbst Mama bin, kannst du dich darauf verlassen, dass ich niemanden weinen lassen werde.